low_sau

Die SAU lebt ... irgendwie

Ideen sind unsterblich

Tja was soll ich an dieser Stelle groß erzählen. Wer mich vom alten sauclan noch kennt weiß, dass ich meine News immer gerne mit viel Humor geschrieben habe. Ich fand das lockerte ziemlich viel auf. Trockene Kill-News vom drölften Boss in der x-ten World of Warcraft Instanz konnte jeder schreiben. Das war mir immer zu langweilig.

Jetzt fällt es mir etwas schwerer eine News zu schreiben, zumindest diese, denn viel Wehmut fließt in diesen Text mit ein. Der absolute Großteil, der dies wenn überhaupt jemals lesen wird, wird das in keinster Weise verstehen können. Denn mit der Wahl des Namens dieses Kindes habe ich gleichzeitig einen Herzenswunsch sowie eine schwere Bürde übernommen. Der sauclan ist uralt in der Zeithistorie des Zockens. 

Er wurde erstmals im Jahr 2000 gegründet, da waren viele von Euch eventuell noch nicht mal in der Planung Eurer Eltern ein wahrer Faktor. Der Clan hat unglaubliche Zeiten erlebt, und ich mit ihm. Ich war nicht von Anfang an dabei, glaube erst ab 2002 war das der Fall. Zu lange ist das her. Wir haben eine wahnsinnig intensive und schöne Zeit dank ihm erfahren. Viele einzigartige Menschen kennen- und schätzen gelernt. Viele RealLife Treffen und unvergessene Zockmomente erlebt. Das ist auch der Hauptgrund für die Benennung dieser Flotte, um diese Zeit dadurch zu würdigen und den Namen des Clans nicht der absoluten Vergessenheit preiszugeben.

Außerdem sollen damit vor allem die Werte und Ideen von damals weiterleben. Gemeinsam Spaß am Hobby zu haben und mit Gleichgesinnten einfach eine schöne Zeit zu erleben.

Folgend ein Video aus dieser Zeit, zu der absoluten Hochzeit. Das gewährt Euch Unwissenden einen kleinen Einblick in den originalen Clan. Kleine Anmerkung zum Video da ich das jetzt schon das eine oder andere Mal gefragt wurde: Die WoW Gilde hieß damals "Ehre und Staerke", da der ursprüngliche Clanname zu lang für das Spiel war. Daher benannten wir die Gilde in Anspielung auf unsere kurze Zeit als eingetragener Verein (andere Geschichte), in der wir als "Strength and Unity e.V." eingetragen waren, in "Ehre und Staerke", allerdings ganz normal unter dem SAU Banner.

Jetzt kommt der Part des Wehmuts. Ich weiß, dass einzig durch die Wahl des Clannamen es nie mehr so werden wird wie früher. Nie wieder werde ich deswegen monatelang mit dutzenden Mitspielern mir die Zähne an Vaelastrasz ausbeißen, mit Ihnen leiden und fast verzweifeln, mit meinem Co-Raidleader Digga bei sich in der Jugendbude flehend auf dem Boden vor dem Rechner liegend, nur um dann endlich dieses unglaubliche Glücksgefühl zu erleben, als er geschlagen vor unseren Füßen lag (Also der Boss, nicht Digga). Nie wieder wird es deswegen ein Sommerfest mit 30 bis 40 Leuten geben, an dem man im RealLife ein ganzes Wochenende einfach nur Glück und Spaß empfand. Nie wieder werde ich deswegen mit Soul im UT Team Germany Tryoutcamp auf der Map Dreary das Team Italy wegputzen. Nie wieder werde ich deswegen von Theo aus der Uni gerufen, weil der Notfall darin bestand, dass er als Jäger in WoW keinen Schaden mehr machte (srsly). Nie wieder werde ich deswegen verlorene Menschen und Bekanntschaften sehen. Nie wieder kann ich deswegen mit Eda jemanden aus der Gilde "vergraulen", nur weil wir ihm sagten, dass er, entgegen seiner Vorstellung, nicht witzig sei. Nie wieder deswegen mit Haidi und den anderen Offizieren im Tischtennisraum Pläne schmieden. Nie wieder deswegen nachts um 2 mit Plaze betrunken Minigolf im TS spielen. Nie wieder werde ich deswegen Imp's grandiose Aprilscherze auf der Seite lesen. Nie wieder wird es deswegen so wie es einmal war.

 

Das ist mir alles bewusst und es ist auch gut so. Die Zeiten damals waren geil, aber sie kommen nie wieder. Ich habe damit abgeschlossen und bin im Reinen mit mir. Man wird ja im Alter auch ein Stück weit weiser, sogar ich, man mag es kaum glauben. Aber trotz allem was passiert ist, trotz meinen nicht wenigen Fehlern, hängt mein Herz dennoch irgendwie an diesem Namen. Daher werde ich ihn mit Stolz tragen, ob es jetzt in Sea of Thieves oder später in einem anderen Spiel sei. Ob alleine oder mit Mitspielern. Zocken ist schon lange nicht mehr so wichtig in meinem Leben wie es einmal leider war. Aber ein Spielkind werde ich immer bleiben ... und eine SAU 🙂

 

In diesem Sinne ... solange die SAU noch zuckt lebt sie noch!

 

Euer rOdblaInE